ÖKOTEC-Partnerkreis

August-Wilhelm-Kühnholz-Str. 14/16
26135 Oldenburg

Telefon: +49 441 - 2004-260
Telefax: +49 441 - 2004-119

URI: http://www.oekotec-partnerkreis.de/

Navigationspfad:
 
Hauptnavigation:
 

Photovoltaik - Netzgekoppelte Solarstromanlagen II

Vergleich Strombedarf und Erzeugung bei einer netzgekoppelten Solarstromanlagen I
Vergleich Strombedarf und Erzeugung bei einer netzgekoppelten Solarstromanlagen I 

Wieviel Energie produziert eine PV-Anlage?

Als Faustregel gilt pro 1 kWp installierte Leistung zwischen 750 und 900 kWh pro Jahr. Das heißt, mit einer 2-kW-Anlage bekommen Sie bei einer Inbetriebnahme im Jahr 2011 zwischen 435,00 und 520,00 Euro pro Jahr von Ihrem Energieversorger vergütet und das garantiert für die nächsten 20 Jahre.

Doch der finanzielle Aspekt ist sicher nicht das ausschlaggebende Argument. Mit einer Solarstromanlage tun Sie etwas für die Umwelt! So erzeugen Sie mit einer 2-kWp-Anlage ca. 36.000 kWh Strom in 20 Jahren und ersparen der Umwelt ca. 27.000 kg CO2-Emission bzw. ca. 11.000 Liter Öl.

Bei zentralen PV-Anlagen werden mehrere in Reihe geschaltete Solarmodule, sogenannte Strings, zur Erhöhung der Leistung in einem Verteiler parallel geschaltet und dann einem gemeinsamen Wechselrichter zugeführt, der seinen Platz zum Beispiel im Keller des Hauses hat.

Diese Technik erfordert eine aufwendige Gleichstrom-Leitungsverlegung und Gleichstromverteilung. Bei den modularen PV-Anlagen werden die in Reihe geschalteten Solarmodule direkt mit dem Wechselrichter verkabelt, der seinen Platz an einer beliebigen Stelle innerhalb des Gebäudes haben kann. Es ist sinnvoll, ihn in der Nähe der Module zu installieren, was zum Vorteil hat, dass die PV-Gleichspannung so früh wie möglich in Wechselspannung umgewandelt wird, und damit keine hohen Leistungsverluste auftreten.

Vom Wechselrichter geht eine Zuleitung zum Hausverteiler, der auf eine seperaten Einspeiseverteiler aufgelegt wird, von dem direkt ins Netz des Stromversorgers eingespeist wird. Eine Gleichstromverteilung entfällt genauso wie Gleichstrom-Hauptleitungen. Dadurch wird die Planung vereinfacht und die Gesamtkosten der Anlagen fallen auch geringer aus.

Der Elektroinstallateur kann auf bewährte, für Wechselspannung übliche Techniken zurückgreifen. Zudem zeichnet sich das System durch einen hohen Wirkungsgrad aus.

Für den Benutzer ist es wichtig, dass auch kleinste Anlagengrößen bereitgestellt werden können und dass sich die Anlage im Baukastensystem beliebig erweitern läßt. So ist ein schrittweiser Aufbau einer PV-Solaranlage möglich.

Unternavigation:

Produkte & Technologien

Gesamte Internetpräsenz nach Suchbegriff(en) durchsuchen
Logo Termine & Messen

Aktuelle Informationen

5 Tipps für eine energetische Balkonsanierung

K1 Sporthotel in Oberwiesenthal investiert in KWK-Technik

von Energie- & Elektrotechnik Henry Schulze (Profil)
02.07.2014 | Blockheizkraftwerk

Solarkredit - Ihr intelligenter Photovoltaik-Kredit

von ÖKOTEC-Partnerkreis
11.12.13 | Allgemeine Meldungen

Aktivster Partner

Elektro Kirfel GbR

Auf der Hostert 5
52396 Heimbach
Telefon: 02425 640
Telefax: 02425 7304
E-Mail: kontakt(ot)elektro-kirfel.de